27.09.2016

von B° RB

Touren-Tipp aus dem Regensburger Land

Radeln im Tal der Schwarzen Laber von Sinzing nach Parsberg

Parsberg

Das Tal der Schwarzen Laber bietet eine grandiose Naturkulisse für ausgedehnte Radwanderungen. Die markanten Felsformationen des Bayerischen Jura, unberührte artenreiche Magerrasen, geheimnisvolle Moore und duftende Wacholderheiden, Silberdisteln und Orchideen säumen die Strecke. Radurlauber durchfahren hier unberührte Wald- und Hügellandschaften vorbei an malerischen Ortschaften mit vielen Sehenswürdigkeiten. 

Zwischendurch erscheinen idyllische Mühlen, Burgruinen und Kirchen entlang des rund 85 Kilometer langen Radwanderweges, der Sinzing bei Regensburg mit Neumarkt i.d.OPf. verbindet. Für eine abwechslunsgreiche Tagestour gut geeignet ist der Abschnitt zwischen Sinzing und Parsberg. Über der beschaulichen Stadt inmitten des Bayerischen Jura wacht seit Jahrhunderten eine imposante Burg mit romantischem Bergfried und Renaissancetürmen. Auch das angegliederte Burgmuseum ist einen Besuch wert. Von Parsberg aus geht es mit der Bahn entweder zurück nach Sinzing oder weiter nach Neumarkt. 

Kartenmaterial und weitere Informationen zum Radwandern im Tal der Schwarzen Laber sind als Download verfügbar unter www.schwarze-laber.de.

Passend zum Thema

Herbstwandern und Wellness auf dem Jurasteig im Bayerischen Jura

SalzAlpenTour Marquartstein - Schnappenkirche

Bayerischer Rundunk - Studio Franken und FRANKENWALD TOURISMUS Service Center laden gemeinsam ein, das Wandererlebnis Frankenwald zu entdecken: Ende Mai bieten der FrankenwaldSteig und drei FrankenwaldSteigla Hörern und Zuschauern die Gelegenheit zum Eintauchen in das vollkommene Wanderglück

Mehr aus der Rubrik

Naturfreundejugend Deutschlands: Wann-da-Kanadia-fahrt!? Ran an die Paddel!

Es blüht und zwitschert auf dem Qualitätsweg Jurasteig im Bayerischen Jura

Teilen: