09.09.2016

von B° RB

Wandern und Wellness

Herbstwandern und Wellness auf dem Jurasteig im Bayerischen Jura

Wanderer

Wandern im Bayerischen Jura

Mit 237 Kilometern ist der ostbayerische Qualitätsweg Jurasteig bei Fernwanderern beliebt. Seine 13 Schlaufen laden aber auch zu abwechslungsreichen Tageswanderungen ein. Im September und Oktober sind die Schlaufen rund um den Donaudurchbruch bei Kelheim landschaftlich besonders reizvoll. Das bunte Laub der Bäume, die weißen Jurafelsen und der blaue Himmel fügen sich zu einem strahlenden Plädoyer für den Herbst als die schönste Wanderzeit zusammen. 

Die Donau-Schlaufe führt auf 16 Kilometern vom Kloster Weltenburg nach Hienheim, wo man mit der Seilfähre nur mit der Kraft der Strömung nach Eining übersetzt. Nach einer Rast im Biergarten unternehmen Geschichtsfans einen Abstecher zum Römerkastell Abusina, oder sie wandern entlang der Donau zurück zum Ausgangspunkt. Die knapp 19 Kilometer lange Kaiser-Thermen-Schlaufe startet im Kurort Bad Abbach. Ein Anstieg zu Beginn wird mit einem eindrucksvollen Ausblick belohnt.

Weiter geht es über Feld- und Waldwege zur Wallfahrtskirche Frauenbründl und dann zum Mühlberg, von wo aus sich erneut ein einzigarter Blick in das Donautal bietet. Die Römer-Schlaufe führt auf rund 14 Kilometern von der Fähre in Eining zum Römerkastell Abusina und weiter in den Kurort Bad Gögging. Von hier geht es durch das Naturschutzgebiet Sandharlander Heide und entlang der Donau wieder zurück nach Eining. 

Bestens lassen sich diese Wanderungen mit einem Aufenthalt in den Thermen Bad Gögging und Bad Abbach verbinden. Neben wohlig-warmem Heilwasser spenden dort auch Wellness-Anwendungen wohltuende Entspannung. 

Passend zum Thema

Bayerischer Rundunk - Studio Franken und FRANKENWALD TOURISMUS Service Center laden gemeinsam ein, das Wandererlebnis Frankenwald zu entdecken: Ende Mai bieten der FrankenwaldSteig und drei FrankenwaldSteigla Hörern und Zuschauern die Gelegenheit zum Eintauchen in das vollkommene Wanderglück

Neu: Broschüre zum Wandern im Alter

Oberstdorf und Kleinwalsertal: Mit den Bahnen auf Fellhorn/Kanzelwand, Nebelhorn, Söllereck und Walmendingerhorn

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: