16.11.2017

von B° RB

Last call in der Weltenburger Enge


Noch einmal durch den Donaudurchbruch fahren und dabei Glühwein genießen

Zweifelsohne ein einmaliges Naturschauspiel: Das Naturschutzgebiet "Weltenburger Enge" mit dem Donaudurchbruch zwischen Kelheim und Kloster Weltenburg

Bald geht die Schifffahrt durch den Donaudurchbruch bei Kelheim in die Winterpause. Wer vor der neuen Saison im März 2018 noch einmal einen Wasserausflug durch die berühmte Weltenburger Enge machen möchte, dem bietet sich mit der Glühwein-Schifffahrt am 2. und 3. Dezember eine letzte Chance.

Während man entspannt am Glühwein oder einer heißen Schokolade nippt, gleitet der Blick über die Franziskaner- und Michaelskirche, die Befreiungshalle auf dem Michelsberg, markante Jurafelspartien am Ufer und natürlich das Kloster Weltenburg. Hier bietet sich die Möglichkeit zur Besichtigung der Asamkirche und natürlich zur gemütlichen Einkehr in der Klosterschenke.

Los geht es jeweils um 11.30 Uhr und 13.00 Uhr ab Kelheim, die Rückfahrt erfolgt von Weltenburg aus um 12.30 Uhr und 14.00 Uhr. Einfache Fahrt für Erwachsene kostet sechs Euro, für Kinder bis 16 Jahren fünf Euro und für Familien mit zwei Erwachsenen und max. drei Kindern 17 Euro. Sparen kann man mit Tickets für die Hin- und Rückfahrt. So zahlen Erwachsene 10,50 Euro, Kinder neun Euro und Familien 30 Euro. Zum Aktionspreis von 2,40 Euro gibt es ein Haferl Glühwein oder heiße Schokolade

Anmeldung bei der Personenschifffahrt im Donau- und Altmühltal: Tel. 09441 5858, info@schifffahrt-kelheim.de, www. schifffahrt-kelheim.de.

Passend zum Thema


Walhalla in Donaustauf feiert 175-jähriges Jubiläum

Wanderfestival startet mit Kultur-Tour. Vom 30. Juni bis 2. Juli findet das 7. Berchtesgadener Land Wander-Festival statt. Neben sportlichen Routen führt eine Kultur-Tour "Auf die Spuren des Salzes"

Bad Staffelsteins beliebter Badesee erneut zertifiziert


Mehr aus der Rubrik

Weihnachtsmarkt im Kloster Plankstetten mit dem größten schwebenden Adventskranz Deutschlands

Teilen: